In den letzten zwei Jahren haben wir im Verein einige Projekte zur Instandhaltung und Verschönerung unserer Anlage in Angriff genommen. Im Folgenden wollen wir unsere Schützenschwestern und Schützenbrüder sowie die Gäste unserer Homepage über unseren Fortschritt auf dem Laufenden halten.

Begonnen haben wir mit Dachreparaturen, da wir mit einigen undichten Stellen zu kämpfen hatten und können nun endlich sagen, dass wir keine Eimer mehr aufstellen müssen.

Auch mit unserer Heizung hatten wir Probleme, wie zum Beispiel einen Totalausfall im tiefsten Winter und unsere alte Heizung musste ständig geflickt werden, was ins Geld gegangen ist und nie wirklich von Dauer war, worauf diese komplett erneuert worden ist, wie auch unsere Hebeanlage für das Abwasser, die kurz vor dem Exitus stand.

Doch das sind primär Beispiele die nicht wirklich sichtbar sind, was allerdings sofort ins Auge fällt sind die Renovierungen, die in unseren Räumlichkeiten voranschreiten. Die Resonanz zu diesen Arbeiten ist bisher mehr als positiv.

Auch unser Großprojekt zur Einhausung unseres Pistolenstand 1 geht voran, mit Freude können wir sagen, dass unser Bauantrag bereits genehmigt ist. Die Einhausung bedeutet den Schießstand so umzubauen, dass aus dem bis jetzt offenen Stand ein geschlossener Schießstand wird. Diese Maßnahmen bedeuten eine geringere Lärmemission und gleichzeitig auch einen weitaus größeren Zeitbereich in dem der Schießbetrieb stattfinden kann. Zur Zeit befinden wir uns in der Phase der genauen Planung zur Umsetzung des Bauvorhabens.

Falls irgendwelche Fragen aufkommen, zögert bitte nicht unser Schützenmeisteramt oder die Mitglieder des Gesellschaftsausschusses zu kontaktieren.

 

Hier noch ein paar vorher/nachher Bilder

Deckenlicht, großer Saal

Gewehrabteilung, vorher/nachher

Wand im Buffetraum

Großer Saal Bodenaufbereitung, Gewehrabteilung